LOGO
LOGO

News article

5 months ago - 5/25/2018

Sieben neue Namen bringen frischen Wind in das VELUX EHF Champions League All-star Team 2017/18

Das VELUX EHF Champions League All-star Team 2017/18 wurde bekannt gegeben, als die European Handball Federation die zehn Namen verkündete, die diese Saison am meisten in Europas Premium Klub-Wettbewerb beeindruckt haben.

Die Bekanntgabe der Star-Auswahl fand am Freitag, den 25. Mai statt, nur zwei Tage bevor die Gewinner der Saison beim VELUX EHF FINAL4 2018 in der LANXESS Arena in Köln gekrönt werden.

Tausende Fans und Handball-Medienvetreter über den Kontinent verteilt nahmen an der Abstimmung teil und ihre zusammengefassten Votes machten jeweils 50% des Endergebnisses aus.

Nach einer kleinen Revolution in der vorherigen Saison, als keiner der Preisträger der Saison 2015/16 es wieder in die neue Auswahl geschafft hatte, verteidigten dieses Mal drei Spieler ihre Positionen von 2016/17 - Linksaußen Uwe Gensheimer, Mittelmann Nikola Karabatic und sein Bruder Luka Karabatic als bester Verteidiger.

Neben diesen drei Spielern, die bereits zum dritten Mal im All-star Team stehen, kann Paris Saint-Germain auch den besten Rückraum Linken vorweisen, da Sander Sagosen es zum ersten Mal in das 'dream team' geschafft hat.

In der sechs Jahre alten Geschichte des All-star Teams wurde erst drei anderen Spielern diese Ehre zuteil, drei Mal nominiert worden zu sein - Mikkel Hansen, Timuzsin Schuch und Kiril Lazarov, der immer noch der Einzige ist, der es in drei aufeinanderfolgenden Jahren in die Auswahl geschafft hat (2014-2016).

Neben Sagosen gibt es noch sechs andere Newcomer im All-star Team. Der MVP des VELUX EHF4 2017, Arpad Sterbik vom HC Vardar, behauptet die Auszeichnng für den besten Torhüter, während HBC Nantes zwei Spieler dabei hat - David Balaguer auf der Rechtsaußen-Position und Romain Lagarde, der sich in der Kategorie der jungen Spieler hervortat.

Die Wahl in in der Kategorie des besten Kreisläufers fiel auf Bjarte Myrhol, der Skjern Håndbold half, überraschend das Viertelfinale zu erreichen. Dika Mem vom FC Barcelona war auf der Position des Rückraum Rechten erfolgreich. Myrhol und Mem sind die einzigen Spieler aus dem All-star Team, die nicht am VELUX EHF FINAL4 2018 teilnehmen. Montpelliers legendärer Trainer Patrice Canayer, der seit 1994 für die Mannschaft verantwortlich ist, konnte die größte Unterstützung bei der Wahl des besten Trainers vorweisen.

Die ursprüngliche Liste mit 50 Nominierten bestand aus ausschließlich ausgezeichneten Namen, da es fünf Nominierte für jede Position gab - die Startsieben mit dem besten Verteidiger, dem besten Trainer und dem besten jungen Spieler (geboren 1995 oder später). Spieler und Trainer von 16 Vereinen und aus 15 Nationen wurden in der aktuellen Saison ausgewählt.

Das VELUX EHF Champions League 2017/18 All-star Team:

Goalkeeper: Arpad Sterbik (ESP) – HC Vardar/MKD
Left wing: Uwe Gensheimer (GER) – Paris Saint-Germain Handball/FRA
Left back: Sander Sagosen (NOR) – Paris Saint-Germain Handball/FRA
Centre back: Nikola Karabatic (FRA) – Paris Saint-Germain Handball/FRA
Line player: Bjarte Myrhol (NOR) – Skjern Håndbold/DEN
Right back: Dika Mem (FRA) – FC Barcelona Lassa/ESP
Right wing: David Balaguer (ESP) – HBC Nantes/FRA
Defender: Luka Karabatic (FRA) – Paris Saint-Germain Handball/FRA
Young player: Romain Lagarde (FRA) – HBC Nantes/FRA
Coach: Patrice Canayer (FRA) – Montpellier Handball/FRA

Autor: EHF / br
English Deutsch