LOGO
LOGO

News article

2 months ago - 4/16/2020

VELUX EHF FINAL4 2020 im Dezember

Auf Grund der andauernden COVID-19 Pandemie hat die Europäische Handball Föderation das VELUX EHF FINAL4 2020 verschoben und den 28./29. Dezember 2020 als neues Datum für das Showcase Event des europäischen Klubhandballs in der Kölner LANXESS arena festgelegt. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Das Finalwochenende der VELUX EHF Champions League war ursprünglich für den 30./31. Mai angesetzt. In Anbetracht der globalen Gesundheitskrise wurde das Event bereits einmal zuvor auf den Alternativtermin 22./23. August verlegt. Nun musste der Termin abermals verschoben werden.

Frühzeitige Notfallpläne

„Aus Sicht des europäischen Klubhandballs – diese Meinung wird von den Vertretern der Klubs mitgetragen – gibt es den gemeinsamen Willen, die EHF FINAL4s im Jahr 2020 zu veranstalten,” sagt Michael Wiederer, EHF Präsident.

Die EHF hat bereits in der zweiten Märzwoche den 22. und 23. August als ersten Alternativtermin für das VELUX EHF FINAL4 bekannt gegeben. Unter konstanter Beobachtung der Krisensituation in Europa und verschiedener staatlicher Maßnahmen - wie Verbote für Großveranstaltungen und Reiserestriktionen - während der letzten Wochen wurden verschiedene Notfallpläne mit lokalen Partnern und der Stadt Köln entwickelt. Die LANXESS arena konnte provisorisch für den 28./29. Dezember 2020 reserviert werden, sollte der August Termin nicht halten.

Im Meeting des EHF Executive Committee am 24. April wird über den weiteren Verlauf der Saison des Europäischen Handballs 2019/20 entschieden. Ebenso wird die ‘Road to Cologne’, also der Qualifikationsmodus der Klubs für das VELUX EHF FINAL4 2020, thematisiert.

„In jedem Fall wird es eine Entscheidung basierend auf den erreichten sportlichen Resultaten in den bisher abgeschlossenen Runden geben,” sagt Wiederer.

Die Beratungen mit den lokalen Organisatoren des DELO WOMEN’S EHF FINAL4 in Budapest (geplant für 5. und 6. September 2020) und der MEN’S EHF Cup Finals in Berlin (geplant für 29. und 30. August 2020) laufen weiter, mehr Informationen zu den Events folgen zu gegebener Zeit.

Autor: EHF / ts, br
English Deutsch